Überzeugung

Dreissigacker Weine sind definitiv nicht »Everybodys Darling«. Sie polarisieren und haben dadurch eine große Fangemeinde. Sie entsprechen keinem Muster, Klischee oder irgendeinem anderen Stereotypen, sondern sind ganz bewusst eigenständig, unverfälscht und einzigartig gekelterte Weine. Weine, wie sie Jochen Dreissigacker im Sinn hat und nicht wie sie ein Kritiker gerne hätte. Deshalb hat er es sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere seine Böden und Lagen so naturnah und schonend wie möglich in die Flasche zu bekommen. Nachhaltigkeit, die Nähe zur Natur und letztendlich die Zeit, ist das was seine Weine ausmacht.

Jochen Dreissigacker

Auf Wunsch seiner Eltern sollte er eigentlich Steuerberater werden. Dass er aber beruflich weder eine Karriere als Bilanzoptimierer noch als Ballkünstler anpeilt, verdankt er seinem eigenen Willen und seiner Weinbessesenheit: Direkt nach der Lehre im Steuerbüro zieht er die Winzerlehre durch, setzt mit dem Weinbautechniker noch eins obendrauf und stellt danach im elterlichen Weingut alles auf dem Kopf mit dem kühnen Masterplan in die Liga der Spitzenweingüter aufzusteigen. Durch seine Akribie und Konsequenz, aber auch seinem Mut und Qualitätsstreben, gelingt dem Architekturliebhaber und zweifachen Vater schliesslich das, wovon viele träumen: Die Unverwechselbarkeit im Glas. Auf seinen vielen Reisen tankt er Inspiration für neue Ideen. Doch ganz im Gegensatz zu ihrem umtriebigen Macher, wird seinen Weinen die nötige Ruhe gegönnt, die sie zum Reifen verdient haben.

weingut

Scroll to Top