Geyersberg Riesling 2018

trocken

50,00 €*

0.75 Liter (66,67 €* / 1 Liter)
Jahrgang

Der Dreissigacker Riesling Geyersberg 2018

Rebsorte

Riesling

Qualitätsstufe

QbA

Allergiehinweise

enthält Sulfite

Lage

Bechtheimer Geyersberg

Alkoholgehalt

13 % Vol.

Zusätzliche Qualitätsstufe

Ökologischer Wein DE-ÖKO-022

Trinktemperatur

11-13 °C

Restzucker

2,2 g/l

Säure

7,1 g/l

Jahrgang

2018

Weitere Informationen

Gutsabfüllung Weingut Dreissigacker

Artikel-Nr.

56-2018

Kräftig und ausdrucksstark – der Geyersberg Riesling

Ein vielschichtiger Wein mit enormem Reifepotenzial entsteht aus den einzigartigen Trauben der Lage Geyersberg. Sie zählt zu den wärmsten und besten Lagen im Weinbaugebiet Rheinhessen. Der Geyersberg Riesling ist das Ergebnis aus verwittertem Kalksteinboden, Lösslehm und vergleichsweise hohen Temperaturen. Das Zusammentreffen dieser Bodenbeschaffenheit und den klimatischen Bedingungen sorgen für kräftige, intensive Trauben, die den Dreissigacker Geyersberg Riesling zu einem ausdrucksstarken Wein mit rauchigen Noten wachsen lassen.



Die gesamte Fläche der Geyersberg Lage beträgt 79 Hektar und liegt auf 90 bis 165 Meter über dem Meeresspiegel. Für das überdurchschnittlich warme Klima sorgt auch die Ausrichtung des Weinbergs Richtung Süden. Die Reben für den Geyersberg Riesling gedeihen so den ganzen Tag in der wärmenden Sonne. Die ältesten Reben am Geyersberg haben mittlerweile ein beachtliches Alter von 55 Jahren. Das Weingut Dreissigacker verarbeitet für die Lagenweine nur die besten Parzellen einer Lage. Aus diesem kleinteiligen Ansatz entstehen unvergleichlich hochwertige und einzigartige Weine.

Geyersberg Riesling – unvergleichliches Reifepotenzial

Der besonders warme Sommer 2018 bescherte dem Weingut Dreissigacker außergewöhnliches Lesegut: kerngesund und voll ausgereift. Unter besten Bedingungen reiften in den Weinbergen rund um Bechtheim Trauben von außergewöhnlicher Güte. Für das Weingut Dreissigacker bedeutete das, die früheste Lese aller Zeiten. Beim Ausbau der Dreissigacker Lagenweine steht der Faktor Zeit an oberster Stelle. Denn nur mit viel Zeit, Raum und Muße können sich einzigartige Lagenweine, wie der Geyersberg Riesling vollends entfalten.



Die Trauben für den Geyersberg Riesling mazerieren, nachdem sie mit den Füßen leicht angedrückt werden, zwischen sechs und zwölf Stunden auf der Maische, bevor sie schonend abgepresst werden. Anschließend bauten ihn die Dreissigacker Winzer zu 70 Prozent im Edelstahltank und zu 30 Prozent im Stückfass mindestens eineinhalb Jahre aus. Der kleinteilige Ausbau ermöglicht es, die einzelnen Parzellen der Lage Geyersberg in der Flasche schmeckbar zu machen. Die langen Ruhe- und Reifephasen verleihen den Dreissigacker Lagenweine zudem enormes Reifepotenzial.

Harmonische Gerichte zum Geyersberg Riesling

Der Dreissigacker Geyersberg Riesling begeistert im Glas als ausdrucksstarker und vielschichtiger Riesling. Der Weißwein füllt den Gaumen zudem mit dezenten, rauchigen Noten. Verantwortlich für dieses außergewöhnliche Aromenspiel sind die unverwechselbaren Bodenbedingungen und das Klima am Geyersberg. Die ausgeprägten Aromen des Geyersberg Riesling verschmelzen besonders schön mit verspielten und pikanten Gerichten.
Für Fischliebhaber empfehlen wir daher ein frisch zubereitetes Thunfischsteak, garniert mit schwarzem Sesam und pikant marinierter Wakamé. Als vegetarisches Gericht zum Geyersberg Riesling harmonieren hervorragend frische japansiche Udon-Nudeln mit würzigem Thai-Basilikum-Pesto. Beide Gerichte schmiegen sich weich an den ausdrucksstarken Geyersberg Riesling und sorgen für puren und harmonischen Genuss.